Stilles Wochenende - Zur Ruhe kommen bei Gott

Vom 4. - 6. Mai 2018 im Gebetshaus Amden. Jesus sagt: «Wer Durst hat, der komme zu mir» (Joh 7,37).

16.02.2018

Wir Menschen sollen Durst haben nach diesem Geist Gottes. Der Heilige Geist will sich immer wieder von neuem ausgiessen und unser Leben täglich erneuern. Die Stille schafft Raum für eine intensive Auseinandersetzung mit dem Heiligen Geist.

 

Die Stille öffnet mir einen Raum, mein Leben zu betrachten. Geistliche Übungen (Exerzitien) sind ein bewährter Weg, um äusserlich und innerlich in Gottes Gegenwart zu kommen. Stille lädt ein, Abstand zum Alltag zu gewinnen und neue Kraft für das Wesentliche zu schöpfen. kurze thematische Impulse, das Meditieren und Beten biblischer Texte und Bilder, Zeiten der gemeinsamen und persönlichen Stille und gottesdienstlicher Tagesschluss mit Abendmahl prägen die Stilletage methodisch.

 

In der Meditation nehme ich mich selber wahr, spüre oft besser, wie es mir geht und erfahre mein Leben im Bezug zu Gott. Kontemplation ist schweigendes Dasein vor Gott. Sie rechnet damit, dass Gott Führung übernimmt und dass er spricht. Die Stille und Worte aus der Bibel helfen, eine innere Haltung der Konzentration und Ausrichtung auf Gott zu finden. In einem Begleitgespräch können auftretende Fragen geklärt und eigene innere Erfahrungen reflektiert werden. Das Warten auf Gottes Wirken setzt die Bereitschaft zur Stille voraus. Deshalb verbringen wir diese Tage – mit Ausnahme der Austauschrunde und dem persönlichen Begleitgespräch – im Schweigen.

 

Weitere Informationen finden Sie im Flyer Stilles Wochenende Mai 2018

Anmeldung bis 23. März 2018:

Evang.-ref. Kirchgemeinde Gossau ZH, Bergstrasse 31, 8625 Gossau, Telefon 044 975 30 68, E-Mail: info@refgossau.ch oder gleich hier online.
Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob sie vegetarisch essen, oder wegen einer Allergie nicht alles vertragen

 


Autor: Christian Meier, Pfarrer
Bild-Quelle: © Glaube und Gesellschaft
Aktualisiert am 16.02.2018
<< zurück