Aufbruch nach Peru - Hilfe für die Quechua-Indianer

Ein junges Ehepaar folgt seiner Berufung und möchte den Quechua-Indianern in Peru als Ärztin und Ingenieur im Hilfswerk Diospi Suyana helfen. Am Montag, 28. Oktober 2019 um 19.00 Uhr findet in der reformierten Kirche Gossau eine Missionsabend statt.

29.10.2019

Auf ihrer Hochzeitsreise vor 2 Jahren in Peru lernen Patrik und Simonne Rusterholz anhand einer unerwarteten Fügung das Missionsspital Diopsi Suyana kennen und entscheiden sich, einige Jahre ihres Lebens in die Ureinwohner Perus, die Quechua-Indianer, zu investieren.

 

Um auf das Projekt aufmerksam zu machen, organisieren sie am Montag, dem 28. Oktober um 19:00, einen Missionsabend in der reformierten Kirche Gossau. An dieser Infoveranstaltung wird Dr. Klaus John, der Gründer des Diospi Suyanas, über die spannende Entstehungsgeschichte eines der mittlerweile modernsten Spitäler Perus erzählen und so die Zuhörer an Gottes grossem Wirken teilhaben lassen.

 

Werden auch Sie Teil dieser wunderbaren Geschichte und lassen sie sich begeistern!

 

Mehr Infos unter:

www.rusterholzinperu.ch

 

Flyer Missionsabend

 

 


Autor: Patrik & Simonne Rusterholz
Bild-Quelle: Simonne Rusterholz
Aktualisiert am 23.10.2019
<< zurück