Hausgruppe auf Zeit

Hausgruppe auf Zeit


Ziel jeder Hausgruppe ist es, Gott zu begegnen, im Glauben zu wachsen sowie persönlichen Austausch und Gebet zu leben.

Ein Bereich der Hausgruppen ist der Bereich „Hausgruppe auf Zeit“. „Hausgruppe auf Zeit“ steht für einen jährlichen Zyklus. Die Angebote erfahren nach einem Jahr eine Standortbestimmung. Eine Fortsetzung, und damit längerfristige Verbindlichkeit, ist möglich.

Durch das Modell der zeitlichen Begrenzung werden Flexibilität, Abwechslung und Individualität gefördert. Verschiedene Ideen können für ein Jahr angeboten werden. Da gibt es z.B. eine Gruppe, welche an acht Abenden ein biblisches Buch lesen möchte oder eine Gruppe, die sich zum gemeinsamen Spaziergang mit Gebet trifft.

Wir wünschen uns, dass „Hausgruppe auf Zeit“ möglichst vielen Menschen aus unserer Kirche einen neuen Zugang zur Hausgruppenbewegung öffnet.

 

Gruppe 1: Philipperbrief: Ob fröhliche oder schwere Zeiten… Standhaft im Glauben bleiben!

Motivation und Inhalt:

Paulus schrieb an die Gemeinde in Philippi einen Brief, den Philipperbrief. Dort geht es Paulus darum, die Menschen dieser Gemeinde zu ermutigen und sie dazu zu ermahnen, standhaft im Glauben zu bleiben, was immer auch kommen mag.

An verschiedenen Abenden werden wir uns in den Philipperbrief vertiefen. Am ersten Abend gilt es, die «Umwelt» des Briefes, also wann, wo, von wem und zu welchem Zweck er geschrieben wurde und was darin das Hauptanliegen ist, zu untersuchen.

Wie können wir ein Leben lang zu Gott stehen, unseren Glauben an Ihn bekräftigen und wachsen lassen, wenn wir durch frohe, aber auch lästige Zeiten gehen? Ich selbst setze mich immer wieder mit Zeiten der Freude wie auch Zeiten der Not auseinander und habe zum Ziel, Gott in allem die Ehre zu geben.

Leitung:

Calvin Zindel

Daten und Zeiten:

Die Daten und Zeiten werden mit den Interessenten gemeinsam angeschaut, damit es so vielen wie möglich passt.

Anmeldung:

E-Mail

Gruppe 2: Znacht Chile – dem Abendmahl auf der Spur

Motivation und Inhalt:

Im neuen Testament stehen viele Geschichten darüber, wie Jesus mit Menschen gegessen hat. Ein Essen beim Zöllner Zachäus, die Speisung der 5000 oder Wein für die Hochzeit zu Kana. Er begegnete als Auferstandener den Jüngern mit Brot und Fisch am See und gab uns den Auftrag, das Abendmahl zu seinem Gedächtnis immer wieder zu feiern. Wir lassen uns von diesen Geschichten inspirieren und entwerfen unsere Form von Znacht Chile in Gossau.

Dinner Church (Znacht Chile) – Wir laden GossauerInnen ein zum 3-Gang-Menu in einem sinnlich geschmückten Raum. Nach der Hauptspeise wird eine Geschichte aus dem Leben Jesu erzählt und gebetet. Zudem untermalen wir die Geschichte während der Dinner Church (Znacht Chile) mit verschiedenen Kunstformen der bildenden Kunst, mit Musik oder Poesie.

Die Erfahrung zeigt, dass dieses Zusammensein Menschen berührt, die Zuhause allein sind. Menschen, die einfach froh sind, einmal mit anderen eine warmherzige Einladung zu geniessen. Wenn du ein Herz hast für diese Menschen, gerne fein kochst, dich künstlerisch ausdrückst oder schöne Feste gestaltest, dann können wir uns zusammen auf den Weg begeben.

Leitung:

Esther Nydegger, Sozialdiakonin

Daten und Zeiten:

Ort, Häufigkeit und die genaue Form der Znacht Chile werden wir als Kleingruppe zusammen definieren.

Anmeldung:

E-Mail

Gruppe 3: Den Glauben mit dem Körper verbinden nach dem Motto: «s’ Wort söll Fleisch werde»

Motivation und Inhalt:

Unser Körper ist unser Zuhause, gerade auch in dieser herausfordernden Zeit. Verbunden mit meinem Innersten kann ich gelassener den Stürmen im Aussen begegnen. Es macht mir grosse Freude, hilfreiche Körpererfahrungen mit biblischen Wahrheiten zu verbinden. So findet Kopfwissen einfacher den Weg ins Herz.

  • Einfache Atem- und Bewegungsübungen fördern die Gelassenheit und führen in die Entspannung
  • Einfache Körperübungen, die helfen, geistliche Wahrheiten vertieft zu erfahren.

Lassen wir uns ermutigen und herausfordern von Meister Eckhart, der schon anfangs des 13. Jahrhunderts formulierte: «In unserem tiefsten Innern will Gott bei uns sein, wenn er uns nur daheim findet und die Seele nicht ausgegangen ist mit ihren fünf Sinnen».

Leitung:

Eveline Gerber (dipl. Atem- und Körpertherapeutin)

Daten und Zeiten:

Dienstagmorgen von 9.00 - ca. 10.30 Uhr
Die Daten und Zeiten werden mit den Interessenten gemeinsam angeschaut, damit es so vielen wie möglich passt.

Anmeldung:

E-Mail oder 076 388 45 43

Hier noch der Flyer zum downloaden.

Gruppe 4: Freude teilen

Motivation und Inhalt:

Wir wollen Leben teilen und einander ermutigen, Licht und Salz zu sein für unsere Mitmenschen und Gottes Liebe erlebbar zu machen. Der Fokus soll auf der Freude und den positiven Erlebnissen liegen, die wir wahrnehmen oder selbst initiieren. Dabei schauen wir jeweils in die Bibel um zu vergleichen, wie Juden oder die ersten Christen ihr Leben nach Gottes Vorgaben gestaltet und erlebt haben.

Leitung:

Wir freuen uns auf neue Gesichter, Mirjam und Fredy Fisch, Eveline Gerber und René Baumann

Daten und Zeiten:

Mit den Interessierten zusammen bestimmen wir, wie oft und an welchen Tagen wir uns treffen werden.

Anmeldung:

Mirjam Fisch, E-Mail oder 044 932 44 71