Seniorenreise

Seniorenreise


Glarner Schabziger gibt es seit 1463. Er ist damit das älteste Markenprodukt der Schweiz. Grund genug, den Glarner Käsern bei der Herstellung des würzigen Stöcklis einmal über die Schulter zu schauen.

Unsere erste Etappe führt uns deshalb nach Glarus in die Firma GESKA. Nach dem Einblick in die Produktion dürfen wir auch das fertige Produkt degustieren.

Weiter geht es auf den Kerenzerberg, wo wir im Restaurant Römerturm das Mittagessen und die Aussicht über Walensee und Linthebene geniessen. Dort werden wir von einem ‚alten Bekannten‘ – dem Zigermanndli Richi Bertini – besucht, der bei uns vor einem Jahr am Senioren-Nachmittag zu Gast war und uns mit seinen Anekdoten aus dem Glarner Alltag, seinen Witzen und Wissenswertem über den Kanton Glarus unterhält.

Mit einem süssen Zvieri in der Bretzelstube Benken wird unsere Reise abgerundet. Wer Lust hat, kann sich auch im dort angegliederten Bäckereimuseum umsehen.

Wir hoffen, wir haben Sie gluschtig gemacht, diesen Tag mit uns zu erleben und wir freuen uns über Ihr Dabeisein!

Wir freuen uns auf Ihr Dabeisein!

Kosten
CHF 60.00 pro Person
Die Reise wird finanziell unterstützt von der kath. Pfarrei Gossau und von der ref. Kirchgemeinde Gossau. Im Preis inbegriffen sind die Carfahrt, die Führung in der Firma GESKA, Glarus, Kaffee und Gipfel im Restaurant Stadthof, Glarus, das 2-Gang-Mittagessen (ohne Getränke), sowie das Zvieri.

Der Preis soll kein Hinderungsgrund sein für Ihre Teilnahme. Vermerken Sie es auf dem nebenstehenden Anmeldetalon oder setzen Sie sich vertrauensvoll mit uns in Verbindung.
Bitte halten Sie den Betrag im Car auf der Hinreise bereit.

Anmeldung so rasch wie möglich, spätestens aber bis Freitag, 13. August 2021 an:
WAESPI Reisen, Appitalstrasse 9, 8804 Au-Wädenswil, 044 687 68 60 oder gleich hier online.
Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, daher empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung.

Hier können Sie den Flyer runterladen.

Datum: Donnerstag, 26. August 2021
Zeit: 08:30-18:30 Uhr
Ort:

Seniorenausflug

Ihre Kontaktperson

Marianne Hauri